Live-Musik

- jeden dritten Montag im Monat -

Live Musik im "Alten Fritz"

An jedem 3. Montag im Monat präsentieren wir Auftritte verschiedener regionaler Künstler und Bands. Auch für Sie ist bestimmt das Richtige dabei.

Olaf Hobrlant ist der Schöpfer solch eindrucksvoller Balladen wie „Warnemünde am Morgen“, „Kleine Stadt am Meer“ oder “Hartmuts Traum“ – allesamt Songs, die gleichermaßen Neugier auf die Welt, aber auch Lebensfreude und Heimatliebe verkörpern.

Olaf Hobrlant ist mit seiner Band erfolgreich auf vielen Bühnen des Landes präsent. Die Musiker bereichern große Open Airs, etwa das Rauch auf dem Wasser-Festival, Hanse Sail-Rock oder das Warnemünder Turmleuchten, und der Titel ,Sweet Home Warnemünde‘ – eine Rockhymne par Excellence – avancierte schnell zu einem der am häufigsten angeklickten Internetbeiträge …“

In Fan- und Kollegenkreisen wird Olaf H. manchmal auch als „Johnny Cash der deutschen Ostküste“ bezeichnet. Zum einen ist es die Symbiose aus der markanten (zwingend an Johnny Cash erinnernden) Stimme und der Affinität Olaf Hobrlants hin zum US-amerikanischen Country-Sänger und Songschreiber. Zum anderen ist es der nicht zu verleugnende Einfluss des Cash-Sounds auf viele Eigenkompositionen des Mecklenburgers, die den Vergleich rechtfertigen.

Mit seiner genialen, wandelbaren Stimme, begleitet von Fingerpicking und Plektrum-Gitarre
Mundharmonika und Percussion, macht er allerfeinste Livemusik  zum Zuhören, Mitsingen und Tanzen.

SEEFELDT

Musik, die flüstert und schreit

Obwohl er Anglistik/Amerikanistik studierte und seine Vorbilder auf Namen, wie Counting Crows, James Taylor, Joni Mitchell, Van Morrison, Neil Young oder Eric Clapton hören, singt er vornehmlich eigene deutschsprachige Lieder, allein zur Gitarre oder mit handverlesener Band und viel Satzgesang. intelligente, vielschichtige Arrangements, immer im Dienste des Liedes, keine Selbstinszenierung, keine Posen, sondern grundehrliche, glaubwürdige Musik, die mal flüstert und mal schreit.
Mit einer gehörigen Portion Selbstironie und aus profunder Lebenserfahrung erzählt Seefeldt seine Geschichten – ein Konzert mit anspruchsvoller Tiefe und lustvollem Spiel.

Für unseren Termin im November haben wir bis jetzt noch keinen Künstler verpflichtet. Ihr könnt Euch gern bei uns bewerben.

kurze (oder lange) Mail genügt: marketing-hro@alter-fritz.de

Olaf Hobrlant ist der Schöpfer solch eindrucksvoller Balladen wie „Warnemünde am Morgen“, „Kleine Stadt am Meer“ oder “Hartmuts Traum“ – allesamt Songs, die gleichermaßen Neugier auf die Welt, aber auch Lebensfreude und Heimatliebe verkörpern.

Olaf Hobrlant ist mit seiner Band erfolgreich auf vielen Bühnen des Landes präsent. Die Musiker bereichern große Open Airs, etwa das Rauch auf dem Wasser-Festival, Hanse Sail-Rock oder das Warnemünder Turmleuchten, und der Titel ,Sweet Home Warnemünde‘ – eine Rockhymne par Excellence – avancierte schnell zu einem der am häufigsten angeklickten Internetbeiträge …“

In Fan- und Kollegenkreisen wird Olaf H. manchmal auch als „Johnny Cash der deutschen Ostküste“ bezeichnet. Zum einen ist es die Symbiose aus der markanten (zwingend an Johnny Cash erinnernden) Stimme und der Affinität Olaf Hobrlants hin zum US-amerikanischen Country-Sänger und Songschreiber. Zum anderen ist es der nicht zu verleugnende Einfluss des Cash-Sounds auf viele Eigenkompositionen des Mecklenburgers, die den Vergleich rechtfertigen.